Zertifikatslehrgang: Fachbegleiter/IN für Tiergestützte Interventionen

Die Ausbildung hat mich sehr motiviert vieles zu überdenken. Ein guter Mix von Wissensvermittlung und praktischen Anwendungen mit den Tieren selbst. Die Vortragenden haben mit viel Erfahrung überzeugt. Danke für die schöne Zeit ❤️

Mag. Sabine Grabner


4 Basismodule- START 3. November 2021

du bist hier richtig, wenn du...

-eine fundierte Grundausbildung im Bereich tiergestützter Intervention anstrebst und die Möglichkeit einer Spezialisierung auf eine Tiergruppe nutzen möchtest

-bereits mit Tieren arbeitest/lebst und genau weißt, dass du mit einer speziellen Tierart im tiergestützten Bereich tätig sein/werden möchtest

- eine Vertiefung in einem bestimmen Arbeitsbereich anstrebst

- neue Impulse für deine tiergestützte Arbeit suchst

- bereits eine tiergestützte Ausbildung absolviert hast und zusätzlich eine Spezifizierung anstrebst

- mit Tieren abseits des Mainstreams arbeiten möchtest und die besonderen Qualitäten der in unserer Ausbildung vorkommenden, Tierspezies zu schätzen weißt

- dich mit Tieren bereits gut auskennst, aber  mehr über die Arbeit mit Menschen verschiedener Altersgruppen erfahren möchtest und einen sorgsamen, achtsamen Umgang mit den dir anvertrauen Personen gewähr leisten möchtest

-dich mit Menschen gut auskennst, aber mehr über die Arbeit mit Tieren verschiedener Spezies erfahren möchtest und einen sorgsamen, achtsamen Umgang mit den dir anvertrauten Tieren gewähr leisten möchtest. 

 

Leistungen auf einen Blick:

110 LE

23 Webinare zu jeweils 2 Stunden plus 6 Seminartage (ganztags) geblockt Freitag bis Sonntag

PDF Skripten

Zugang zum geschützten Teilnehmerbereich bis zum Abschluss der Ausbildung (maximal bis zu 12 Monaten nach Kursstart)

Teilnahmezertifikat 

Kosten gesamt: 1800 €

Die Prüfungsgebühr von 155€ ist nicht inkludiert

Möglichkeit nach positivem Abschluss (mit Spezifikation) ein Zertifikatsschild zu erwerben (nicht im Preis inbegriffen)


Theoretische Inhalte:

Modul 1: Baseline

Lerne die Grundlagen der tiergestützten Arbeit und Interventionen kennen. Erfahre was die Unterschiede zwischen den verschiedenen Fachgebieten ausmachen, wie und warum tiergestützte Begleitung hilfreich ist, in welchen Bereichen du Umsetzungsmöglichkeiten findest und auch welche Methodiken sinnvolle Anwendung finden.  Lerne die Bedürfnisse verschiedener Tierarten und die Möglichkeiten im tiergestützten Einsatz kennen.

Modul 2: Fundament

Vertiefe deine Kenntnisse im Bereich Mensch- Tier Kommunikation und lerne Tierschutzthemen in die tiergestützte Arbeit zu integrieren. Lerne Tools kennen um Gruppen erfolgreich zu leiten, einen geschützten Rahmen zu schaffen und Teilnehmern und Klienten Sicherheit zu vermitteln. Erfahre wie du gruppendynamische Prozesse nutzen und beeinflussen kannst. 

 


Modul 3: Rahmen

Lerne die Rahmenbedingungen der tiergestützten Arbeit und Interventionen kennen. Erfahre alles über Planung, Durchführung deiner tiergestützten Einheiten  bis hin zum Risikomanagement, Zoonosen, Versicherungsfragen, rechtliche Situation und Hygienerichtlinien. Erfahre wie dir die Gestaltung eines geeigneten Settings dabei helfen kann tiergestützte Inhalte und Angebote erfolgreich umzusetzen, wie du Tiere optimal auf Einsätze vorbereiten kannst und wie dein Weg in die Selbstständigkeit aussehen könnte

Modul 4: It´s about the people

Lerne die Grundlagen einer therapeutischen Haltung und Sichtweise kennen und anwenden. Lerne wie der achtsame Umgang mit Mensch und Tier Einfluss auf deren Wohlbefinden nehmen kann, wie Achtsamkeit ein wichtiger Teil eines tiergestützten Konzepts werden kann. Erfahre wie bedeutsam die eigene Körperwahrnehmung für viele Bereiche des Lebens ist und wie du sie mit einfachen Mitteln in der Natur fördern kannst. Erarbeite dir unter Anleitung Tools aus den Bereichen der Geragogik, Montessori Pädagogik und Arbeit mit behinderten Menschen, die du in deinem Arbeitsfeld erfolgreich einsetzen und anwenden kannst. 



Praxistage im überblick:

6 ganztägige (9 bis 17 Uhr) Praxisseminare & Selbsterfahrung zu folgenden Themen:

Pädagogik- Outdoor

Montessori Geragogik, Demenz, Angebote mit älteren Menschen - Indoor

Natur-und tiergestützte sensorische Integration- Outdoor

Tiertraining (diverse Tiere)

Kommunikation, Gesprächsführung & Achtsamkeitstraining mit und bei Alpakas

Veranstaltungsort: Bezirk Bruck an der Leitha, NÖ,  Outdoor oder/und im Seminarraum des Sportzentrums Spitzerberg 

Termine: 11. bis 13.2.2022 und 3.6. bis 5.6.2022 jeweils von 9 bis 17 Uhr


Der Begriff „Therapie“ stammt von dem griechischen Wort „therapon“, was übersetzt so viel wie „Diener, Begleiter, Gefährte“ bedeutet. In diesem Sinne verstehen wir auch die tiergestützte Begleitung als ein unterstützendes Element, ein Ressourcen aktivierendes Tool mit therapeutischen Momenten, welches die Lebensqualität der uns anvertrauten Menschen verbessern und hilfreiche Begleitung in eventuell fordernden Situationen bieten darf. In dieser Ausbildung lernst du alles was du brauchst um Menschen mit tiergestützten Angeboten zu unterstützen, zu fördern und sinnvoll zu begleiten, aber auch mit einfachen tiergestützten Freizeitangeboten Wohlbefinden deiner TeilnehmerInnen zu verbessern.

Interessiert?

Das virtuelle Info Meeting fand am 11.11.2020 statt. Wenn du dir gerne die Aufzeichnung ansehen möchtest, schick uns einfach eine Mail und du bekommst den Link. Oder du möchtest an unserem diesjährigen Infomeeting am 5.10.2021 ab 19 Uhr teil nehmen, dann schick uns einfach eine Mail.

Diese Veranstaltung  wird von der Prüf- und Koordinierungsstelle am Messerli Forschungsinstitut als Fortbildung für tierschutzqualifizierte HundetrainerInnen, für staatlich geprüfte TherapiehundeführerInnen und für AssistenzhundeführerInnen anerkannt.

Spezifizierungsworkshops

Die Intensivworkshops sind eine Möglichkeit sich nach den Basismodulen in einer Richtung zu spezialisieren, Wissen zu vertiefen und Erfahrungen mit Tieren zu sammeln. Die Spezifizierungen finden an verschiedenen Höfen und Orten in NÖ statt. Lamas und Alpakas lernst du bei der Lamalady in Maria Anzbach kennen, Ziegen in Brunn an der Wild im Waldviertel und Schafe im schönen Hainburg an der Donau. Kleine Exoten werden dir im Bezirk Bruck an der Leitha näher gebracht. Das Schöne ist, du kannst die Workshops auch schon vor oder während der Basismodule belegen oder auch alleine. Für die Berechtigung den Titel "Zertifizierte FachbegleiterIn für tiergestützte Interventionen" zu führen, ist das Absolvieren einer der beiden Spezifikationen Voraussetzung!


Neuweltkameliden & kleine Wiederkäuer-TGI mit Alpakas, Lamas, Schafen & Ziegen

Lerne die Bedürfnisse von Lamas, Alpakas, Schafen und Ziegen kennen und wie sie optimal auf tiergestützte Einsätze vorbereitet werden können. Erfahre worauf es vor der Anschaffung ankommt, wie du geeignete gesunde Tiere erkennen kannst und wie du sie unter Einhaltung der Rahmenbedingungen für Tiere im sozialen Einsatz sinnbringend in deine Arbeit integrieren kannst. Lerne alles über Haltung, Pflege, Bedürfnisse, Training, Herdenzusammengehörigkeit und Kommunikation dieser spannenden Tierspezies und ihren naturnahen Einsatz im Tiertrekking und der tiergestützten Arbeit bei Freizeit- und therapeutischen Angeboten.


Workshop im Überblick:

56 LE

Theorie teilweise online 

PDF Skripten

6 Intensivpraxistage

Veranstaltungsort: Maria Anzbach, Brunn an der Wild und Hainburg an der Donau

Teilnahmebestätigung bzw. Zertifikat

Kosten gesamt: 1230 €

Termine: 13.9. bis 18.9.2021 (Intensivwoche)

oder als Modulveranstaltung an folgenden 3 Wochenenden:

27. und 28.3.2022 (Lamas, Alpakas)

14. und 15.5.2022 (Ziegen)

17. und 18.6.2022 (Schafe)

 

Die Module können nur im Paket gebucht werden. Es besteht eine 100%ige Anwesenheitspflicht

Exoten-TGI mit Honigbienen, Farbratten, Hühnern & Achatschnecken

Entscheidest du dich für die Spezifizierung "Exoten" werden dir hier die Bedürfnissen, Verhaltensweisen und speziellen Anforderungen in Haltung und Einsatz mit Farbratten, Hühnern, Honigbienen und Achatschnecken nahe gebracht. Lerne welche Rolle eine angereicherte, reizvolle Umgebung in der tiergestützten Arbeit mit diesen besonderen Tierspezies haben kann und wie durch achtsame Vorbereitung auch diese Tierarten, die durch ihren "Exotenstatus" viel in Menschen bewirken können, in der tiergestützten Arbeit ihren Platz haben. 


Workshop im Überblck:

36 LE

Theorie& Praxis

PDF Skripten

4 Intensivpraxistage

Veranstaltungsort: Bezirk Bruck an der Leitha

Teilnahmebestätigung bzw. Zertifikat

Kosten gesamt:840 €

Termine: 28.4. bis 1.5.2022 jeweils von 9 bis 17 Uhr

 

 

 

 


AbsolventInnen mit positivem Abschluss der Ausbildung zur FachbegleiterIn für tiergestützte Interventionen sind zum Erwerb eines Zertifikatschildes berechtigt.